Syltfunk – Söl´ring Radio

Kreismusikschule: Unter 3% Zuschuss vom Land

Foto: Förderverein KreisMusikschule Nordfriesland

Die Kreismusikschule Nordfriesland kann rund 60 % ihrer anfallende Kosten selbst aus Entgeldern bestreiten, eine nicht unerhebliche Förderung durch den Kreis deckt einen Teil des Restes. Vom Land Schleswig-Holstein gibt es allerdings nur einen Zuschuss von knapp 3%. Das ist deutlich unter dem Bundesdurchschnitt von 7,1% Bezuschussung, wie der Leiter der Kreismusikschule Henning Bock im Syltfunk-Interview erzählte. Die Kreismusikschule beschäftigt 16 Festangestellte und 40 freie Musiklehrer an den Standorten Husum, Föhr, Garding und Sylt. Allein die Personalkosten belasten das Budget also stark. Im vergangenen Jahr hat der Kreistag einen sogenannten „Kulturentwicklungsplan“ entwickelt und als erster Schritt der Umsetzung geht es nun um die Finanzierung der Kreismusikschule. Eine Resolution aller Fraktionen fordert nun vom Land eine Bezuschussung für die Musikschulen, die mindestens 15% der Personalkosten abdecken soll. Die Frage, warum das Land mit den Mitteln für Musikschulen recht sparsam umgeht, vermochte Henning Bock nicht beantworten, er vermutet allerdings, dass die Musikschulen in der „politischen Wertigkeit“ recht weit unten stehen.