Syltfunk – Söl´ring Radio

Fischkutter sicher geborgen

In der Nacht von Dienstag, 02. Mai auf Mittwoch, 03. Mai erreichte den Lister Seenotretter „Pidder Lüng“ ein Notruf von einem manövrierunfähigen Fischkutter vor Westerland. Aus einem Bericht der Seenotretter geht hervor, dass sich ein Tau des Kutters im Propeller verfangen hatte. Die aus Ostfriesland kommende „Stiene Bruhns“ konnte sicher geborgen werden und wurde am frühen Mittwochmorgen in den Hafen von Havneby eingefahren wie uns Christian Kobrek, Vormann des Seenotkreuzers Pidder Lüng im Syltfunk-Interview berichtete. Bei dem Einsatz kam niemand zu Schaden.